Chat with us, powered by LiveChat
Home > Plattform > Features > Datenschutz & Datensicherheit

Profitieren Sie von hohen Daten-Sicherheitsstandards und sorgen Sie für die DSGVO-Konformität ihres Programms

Hohe Datenschutzstandards sind für jeden Kundenbindungsprogramm-Betreiber von höchster Wichtigkeit. Die am 25. Mai 2018 in Kraft getretene Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) verleiht dieser Anforderung zusätzliches Gewicht. Mit Strafen von bis zu 20 Millionen Euro oder 4 % des globalen Unternehmensumsatzes bei Verstößen ist es wesentlich, dass die DSGVO-Konformität eine selbstverständliche Basis eines jeden Kundenbindungsprogramm-Systems bildet. Wir haben für Sie auch diesbezüglich gute Nachrichten:

  • Unsere Prime Cloud Kundenbindungssoftware bietet Ihnen alle notwendigen Voraussetzungen, um Ihr Kundenbindungsprogramm vollständig DSGVO-konform zu halten.
  • Unser Team aus Kundenbindungsprogramm-Experten und Beratern kann Sie durch alle kundenbindungsprogramm-bezogenen DSGVO-Anforderungen führen, um sicherzustellen, dass Sie diesen problemlos gerecht werden.
  • Dabei können Sie zusätzlich vom dem guten Gefühl profitieren, dass es sich bei Loyalty Prime um einen absolut vertrauenswürdigen Partner handelt, dem höchstmögliche Datenschutz- und Sicherheitsstandards ein zentrales Anliegen sind. Als ein Beleg hierfür wurde unser Unternehmen 2018 ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert.

Die wichtigsten DSGVO Anforderungen für Loyalty Programme

Worum geht es im Wesentlichen eigentlich bei der DSGVO? Die Datenschutz-Grundverordnung ist die Weiterführung der EU-Datenschutzrichtlinie aus dem Jahre 1995, mit dem Ziel die Datenschutzrechte von Kunden in unseren datenbasierten, hoch technologisierten Volkswirtschaften per Gesetz zu schützen. Zu den wichtigsten Prinzipien der Verordnung zählen:

  • Einverständnis: Die DSGVO stellt das Eigentum der Kunden an ihren eigenen Daten klar. Wenn Unternehmen Kundendaten verwenden wollen, benötigen sie für jede Art der Nutzung das ausdrückliche Einverständnis ihrer Kunden, das zudem jederzeit von diesen widerrufen werden kann.
  • Zugriff und Recht auf Löschung: Gemäß DGSVO muss Kunden jederzeit Zugriff auf die über sie gespeicherten Daten gegeben werden. Zudem können sie die Löschung ihrer Daten veranlassen.
  • Datenminimierung: Die gespeicherten persönlichen Daten müssen dem Zweck der ursprünglichen Datensammlung und -verarbeitung entsprechend angemessen und nicht übermäßig sein. Unternehmen dürfen persönliche Daten zudem nur so lange speichern, wie zweckbestimmt erforderlich.
  • Datensicherheit: Die DSGVO verlangt von Unternehmen außerdem, persönliche Daten durch angemessene Sicherheitsstandards zu schützen.
  • Berichterstattung über Datenverarbeitungsaktivitäten: Damit Unternehmen nachweisen können, dass sie persönliche Daten gesetzmäßig behandeln, müssen sie Aufzeichnungen ihrer Datenverarbeitungsaktivitäten speichern. Diese müssen relevante Informationen enthalten, wie z.B. Kategorien der verarbeiteten persönlichen Daten, Zweck der Verarbeitung, Speicherdauer usw.

DSGVO-Konformität leicht gemacht – mit Prime Cloud

Wie also gewährleistet Prime Cloud, dass Sie, als Betreiber eines Kundenbindungsprogramms, DSGVO-konform sind?

  • Einverständnisverwaltung und -zugriff: Prime Cloud bietet konfigurierbare Optionen für die Verwaltung unterschiedlicher Einverständniskategorien, für die Kunden ihre Zusage erteilen können, so etwa: „Multikanal-Kommunikation“, „Profilerstellung/Segmentierung“, „Analyse zur Berichterstellung“ oder „Teilnahme an Marketingkampagnen“ usw. Es stehen Standard-APIs zu Ihrer Verfügung, um abgegebene Einverständniserklärungen zu speichern und wieder abzurufen, wenn sie von Ihnen oder Ihren Mitgliedern benötigt/ angefragt werden. Zudem werden Verarbeitungsaktivitäten, die über Prime Cloud stattfinden, stets den erteilten Einverständnissen entsprechend durchgeführt.
  • Recht auf Löschung: Prime Cloud bietet ein durchdachtes Framework, das in der Lage ist, Daten auf Verlangen eines Mitglieds zu löschen. Die Löschung wird auch in den Nachprüfungsprotokoll-Tabellen und allen anderen Untersystem-Datenbanken, die Teil des Prime Cloud Angebots sind, festgehalten und angewendet. Bei jedem Löschvorgang wird zu Nachverfolgungs- und Berichterstellungszwecken ein Log-Eintrag erstellt.
  • Datensicherheit: Prime Clouds 256-Bit-SHA-Verschlüsselungsmechanismus gewährleistet die sichere Speicherung und Übertragung persönlicher Daten. Datenabruf und -darstellung werden durch SSL-geschützte Kanäle abgesichert. Zudem erfolgt jeder Export und jede Übertragung von Daten an berechtigte Drittsysteme unter Einhaltung relevanter Sicherheitsstandards.
  • Nachprüfungsprotokollierung: Prime Clouds Nachprüfungsprotokollierung für persönliche Daten erfasst jegliche Veränderungen von Daten über alle Interfaces hinweg. Dies stellt sicher, dass Sie als Programmbetreiber dem Gesetz entsprechend relevante Berichte über Ihre Datenverarbeitungsaktivitäten beibringen können.

Die eben beschriebenen Aspekte umfassen nur eine kurze Zusammenfassung der DSGVO-Anforderungen und wie Prime Cloud Ihnen helfen wird, sie sorgenfrei einzuhalten. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr zu erfahren!

ALLE FUNKTIONALITÄTEN